Riester-Renten-Anbieter wechseln

Der Anbieter-Wechsel im Rahmen seines Riester-Renten-Sparens ist grundsätzlich möglich. Wenn Sie den Riester-Anbieter wechseln wollen, muss man zwischen folgenden zwei Konstellationen unterscheiden:

  • Anbieter wechseln, Riester-Art beibehalten
  • Anbieter wechseln und Riester-Art wechseln

Nur Riester-Anbieter wechseln

Wenn Sie nur den Riester-Renten-Anbieter wechseln wollen und die Renten-Art (Versicherung, Fondssparplan oder Banksparplan) beibehalten wollen, ist das möglich. Aufgrund doppelter Abschlusskosten und oft undurchsichtigen Klauseln, sollten Sie sich das im Einzelfall genau überlegen und mit einer Prognose gegenrechnen, ob sich der Wechsel wahrscheinlich lohnt oder nicht.

Anbieter und Riester-Art wechseln

In den meisten Fällen dürften enttäuschte Renditeerwartungen dem Wechsel zu grunde liegen. Denn gerade die klassischen Versicherungen bringen oft schlechte Renditen, wohingegen Fondssparpläne meist deutlich besser abschneiden.

Wechseln Sie also auf einen neuen Riester-Anbieter und etwa damit auf einen Fondssparplan, sollten Sie keine Zeit verlieren. Denn der neue Anbieter verlangt auf das bereits angesparte Geld Ausgabeaufschlag. Dessen Höhe richtet sich nach der bisherigen Sparsumme.

Kündigungssperrfrist, Kündigungsfrist

Beachten Sie, dass es etwa bei einem Riester-Rente Banksparplan eine Kündigungssperrfrist und Kündigungsfrist gibt. Erst nach Ablauf der Kündigungssperrfrist können Sie kündigen und nach Ablauf der kündigungfrist bekommen Sie Ihr Geld zurück.

Startseite | Seitenübersicht | Impressum