Grundlage der Riester-Angebote im Vergleich: Rentenlücke, Sparbetrag

Vorweg sollten Sie für den Vergleich der Riester-Angebote abschätzen, wie hoch Ihre Rentenlücke im Rentenalter ist. Das bedeutet, wieviel Sie im Rentenalter (ab etwa 60 zum Leben benötigen und wieviel davon nicht durch die gesetzliche Rente (vgl. Renteninformation) abgedeckt ist.
Alternativ sollten Sie abschätzen, wieviel Sie monatlich für später zur Altersvorsorge sparen können. Denn dies sind die beiden wesentlichen flexiblen Faktoren für die Berechnung der Riester-Angebote und deren Vergleich. Kalkulieren Sie daher realistisch und versuchen Sie die Prognose für die kommenden Jahre eher zurückhaltend zu treffen. Denn (nur) dann ist der Vergeich der Riester-Angebote auch für Sie dauerhaft gültig und belastbar.

Der Vergleich von Riester-Renten

Mit folgendem Formular können Sie sich unverbindlich und kostenlos mit wenigen Angaben einen Vergleich guter Riester-Renten-Angebote zusammenstellen und individuell ausrechnen lassen. Nutzen Sie diesen Vergleich für Ihre optimale Riester-Rente.

Die Riester-Rente im Vergleich

Bei der Riester-Rente spielen die vor allem zwei Aspekte für einen Vergleich der Angebote eine wesentliche Rolle.

  1. Die Art (Banksparplan, Versicherung oder Fondssparplan) und damit die zu erwartenden Rendite
  2. Die Abschlusskosten sowie ggf. laufende Kosten (Depotgebühren)

Im Falle eines Fondssparplanes achten Sie auf die Anlagestratie und wie hoch der Anteil an festverzinslichen Rentenfonds ist. Bei langer Sparphase schmälert ein hoher Anteil Rentenfonds die Rendite deutlich und bietet nur eine begrenzte Risikominimierung.

Die Rendite ist generell lediglich eine Prognose und damit unsicher. Sicher sind dagegen die Abschlusskosten. Vergleich Sie die Riester-Angebote daher auch im Hinblick auf die einmaligen wie laufenden Kosten. Die so genannte garantierte Rentenleistung berücksichtigt dies. Denn durch die Unsicherheit an den Kapitalmärkten kann die Rendite immer schwanken, die Kosten bleiben jedoch meist konstant. Eine gute Riester-Rente zeigt sich daher im Vergleich schon einmal durch eine geringe Kostenquote, die für Sie letztlich eine höhere Rendite bedeutet. Ansonsten kalkulieren Sie Ihre monatliche Sparquote realistisch und nicht zu hoch, denn ansonsten sind die langfristigen Berechnungen nur Täuschungen der eigenen Erwartungen. Schließlich müssen Sie die Sparsumme monatlich über die nächsten Jahre solide und zuverlässig aufbringen.

Bitte beachten Sie, dass im Formular oben die Dateneingabe sowie die Berechnung und Ergebnisausgabe direkt beim Spezialisten finanzen.de erfolgen. Lediglich zur Vereinfachung ist die Webseite von finanzen.de mit deren Erlaubnis hier lediglich optisch eingebettet. Ihre Daten geben Sie damit direkt bei finanzen.de ein. Riester-Fonds.info kann diese nicht erfassen und erfasst diese nicht. Beachten Sie ggf. auch die rechtlichen Hinweise.
Anzeige
Riester-Rente mit Renditekick - Fondssparen mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
Startseite | Seitenübersicht | Impressum